13-02-2013

Immobilienkauf auf Teneriffa – Trotz Krise?



Nach wie vor ist Spanien das bei den Deutschen beliebteste Urlaubsland, und die Kanaren stehen aufgrund ihres außergewöhnlichen Klimas ganz oben auf der Wunschliste der Reisenden. Darum stellen sich immer mehr Urlauber, speziell Überwinterer, die Frage, ob man sich nicht doch einen Zweitwohnsitz zulegen soll, oder eventuell ganz übersiedeln könnte.



Auf die Lage kommt es an



Immobilienangebote gibt es ja reichlich und angeblich zu Schnäppchenpreisen! Nun bevorzugen die Nordeuropäer, die sich mit einem Erwerb beschäftigen, ganz spezielle Lagen: man möchte gerne das Meer sehen, dazu einen Teideblick, die Infrastruktur sollte sehr gut sein: Busanbindung, Supermarkt, Arzt und Apotheke in der Nähe und bitte absolute Ruhe. Gefragt sind geschlossene Anlagen mit Pool, Aufzug und Tiefgarage. Dies hat seinen Preis, machen wir uns nichts vor. Nach wie vor gilt das Prinzip: Lage, Lage, Lage.



Variierende Preise und ein reichhaltiger Markt



Nicht zu vergessen, dass diese Anlagen unterhalten werden wollen und die Umlagen dem entsprechende Kosten hervor bringen. Natürlich haben sich auch hier die Preise dem Markt angeglichen – Fantasiepreise sind einfach nicht mehr zu erzielen. Dann gibt es natürlich gute Immobilien etwas außerhalb der Zentren zu richtig guten Preisen, da diese oft von älteren Besitzern verkauft werden, welche aus Altersgründen nicht mehr auf die Insel kommen können. Natürlich haben die Banken ein großes Angebot an Immobilien, welches sie günstig los werden wollen. Hier ist das Problem, dass diese Immobilien meist für den spanischen Markt gebaut wurden und für den ausländischen Markt eigentlich wenig geeignet sind.



Wir haben zu allen diesen Märkten einen Zugang und stellen Ihnen gerne einige Angebote vor! Die Krise wird vorbeigehen – aber die Lebensqualität auf unserer schönen Insel bleibt! Wir helfen Ihnen gerne bei der Erfüllung Ihrer Wünsche und suchen Ihre Traumimmobilie. www.immoberatung.com